25. April 2019 Entwurf von DIN EN 17210 ist online

Ein Brief vom DIN am 10. Mai 2019:

 

Sehr geehrter Herr Ruhe,

wir möchten Sie darüber informieren, dass mit Ausgabedatum 2019-06 der Norm-Entwurf

E DIN EN 17210 Barrierefreiheit und Nutzbarkeit der gebauten Umgebung - Funktionale Anforderungen; Deutsche und Englische Fassung prEN 17210:2019 erschienen ist.

Dieses Dokument kann bei der Beuth Verlag GmbH, 10772 Berlin bezogen werden.
(Hausanschrift: Saatwinkler Damm 42/43, 13627 Berlin), https://www.beuth.de

Der Norm-Entwurf kann im Norm-Entwurfs-Portal kommentiert werden:

https://www.din.de/de/mitwirken/entwuerfe/ne-stellung/wdc-beuth:din21:301800873

Wir danken Ihnen für die Mitarbeit bei der Ausarbeitung dieses Dokuments und bitten Sie gleichzeitig, auf dessen Erscheinen in den entsprechenden Fachkreisen hinzuweisen.

Mit freundlichen Grüßen

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten Sie davon in Kenntnis setzen, dass das CEN-CENELEC Management Centre (CCMC) die CEN-Umfrage über die prEN 17210:2019 eingeleitet hat. Der europäische Norm-Entwurf (prEN) entspricht E DIN EN 17210:2019-06, Barrierefreiheit und Nutzbarkeit der gebauten Umgebung — Funktionale Anforderungen, der mit Ausgabedatum Juni 2019 erschienen ist.

Wir möchten Sie darüber hinaus darauf hinweisen, dass die deutsche Fassung dieses Norm-Entwurfs auch im DIN-Norm-Entwurfs-Portal verfügbar ist. Dieser Online-Service bietet allen Stellungnehmenden die Möglichkeit, sofort kostenfrei Inhalte von aktuellen Norm-Entwürfen zu lesen und zu kommentieren.

Ihre Stellungnahme erbitten wir in englischer Sprache

bezogen auf die englische Sprachfassung

bis spätestens 26. Juni 2019

– vorzugsweise online im Norm-Entwurfs-Portal von DIN unter www.din.de/go/entwuerfe;

– oder als Datei per E-Mail an nabau@din.de möglichst in Form einer Tabelle. Die Vorlage dieser Tabelle kann im Internet unter www.din.de/go/stellungnahmen-norm-entwuerfe abgerufen werden;

– oder in Papierform an den DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau), 10772 Berlin, Saatwinkler
Damm 42/43, 13627 Berlin.

Diese europäische Norm beschreibt grundlegende, allgemeine Mindestanforderungen und Empfehlungen für eine barrierefreie und nutzbare gebaute Umgebung, den Prinzipen des "Design for All" sowie "Universal Design" folgend. Die Norm legt fest, was notwendig ist, mit diesen Prinzipien überein zu kommen, was eine gleichberechtigte und sichere Nutzung für eine Vielzahl von Nutzergruppen erleichtert. Diese Kriterien für die funktionale Zugänglichkeit und Nutzbarkeit gelten speziell für die Planung, den Bau, die Sanierung oder die Anpassung sowie die Instandhaltung von öffentlich genutzten Umgebungen.

ANMERKUNG 1  "Design for all " und "Universal Design" teilen eine Ähnliche integrative Design-Philosophie. "Universal Design" bedeutet die Gestaltung von Produkten, Umgebungen, Programmen und Dienstleistungen, die von allen Menschen so weit wie möglich ohne Anpassung oder spezialisiertes Design genutzt werden können. "Universal Design" schließt Hilfsmittel für bestimmte Personengruppen mit Behinderungen nicht aus wo diese benötigt werden.

ANMERKUNG 2  Begriffe wie "Design for all", "Universal Design", "zugängliches Design", "barrierefreies Design", "inklusives Design" und "Generationsübergreifendes Design" sind oft mit der gleichen Bedeutung austauschbar verwendbar.

Gegenüber DIN 18040-1:2010-10, DIN 18040-2:2011-09 und DIN 18040-3:2014-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

a) komplette Überarbeitung der nationalen Normen DIN 18040-1:2010-10, DIN 18040-2:2011-09 und DIN 18040-3:2014-12, da das Thema "Barrierefreies Bauen" unter einem Normungsauftrag durch ein europäisches Gremium erarbeitet wurde;

b) redaktionelle Überarbeitung.