Halsringschleifen / Teleschlingen

"Normgemäß" würde man (im Bundesdeutschen) Sprachgebrauch "IndukTive Halsringschleife" sagen/schreiben. Aber dieses außerordentlich hilfreiche Zubehör hat auch viele andere Namen, meistens zusammengesetzt aus Hals/Neck/Tele und Schleife/Schlaufe/Schlinge/Loop und bisweilen mit einem Zusatz, der auf eine indukTive Übertragung hinweist.

In der folgenden Übersicht habe ich alle mir bisher bekannten und auch (noch) erhältlichen Produkte ohne Wertung oder Werbung aufgelistet. Viele Halsringschleifen findet man auch im Versandhandel (siehe Hörhilfsmittel / Hörunterstützung). Sicher wird Ihr Hörakustiker auch gern die entsprechenden Produkte für Sie bestellen.

Für die Nutzung dieser Halsringschleifen (ebenso wie für die Nutzung fest installierter IndukTiver Höranlagen) muss Ihr Hörakustiker in Ihren Hörsystemen das Programm für den Empfang indukTiver Signale (T-Spule) aktivieren. Das ist eine kostenlose Dienstleistung. Siehe hierzu auch den DSB-BPB-Flyer "Das Hörprogramm für Kirchen und Theater".

2009 habe ich etliche damals erhältliche Halsringschleifen getestet und die Ergebnisse im BPB-Info-Brief 2009-06 und in der Hörakustik veröffentlicht.Natürlich konnte ich nur die Links aufführen, die ich selbst kenne. Für deren Inhalte übernehme ich keinerlei Haftung. Wenn Sie feststellen, dass ein Link nicht (mehr) funktioniert und / oder, dass noch ein interessanter Link fehlt, dann schicken Sie bitte
eine
Post an Carsten Ruhe.