Referenzen: Audiometrie-Räume

Schallschutz und Raumakustik für wissenschaftliche und klinische Audiometrie-Räume habe ich schon in den 1980er Jahren geplant. Aber „so richtig“ ging die Beratung und Planung von Gebäuden und Räumen für Hörgeschädigte erst los, nachdem ich 1996 mein „Schlüssel-Erlebnis“ hatte. Wer dazu genaueres wissen will, die/der muss [hier] weiterlesen.

Nach und nach sind nicht nur etliche Audiometrie-Räume hinzugekommen, sondern auch mehrere Anpassräume und Hörstudios bei Hörakustikern, die mit dem lauten Umfeld Probleme hatten. Letztere sind in der Aufstellung nicht enthalten. Aber - und das ist auffällig - die "echten" Audiometrie-Räume habe ich während der Planungs- und Bauzeit betreut. Für die Anpassräume haben mich einige Hörakustiker zwar vorher kurz gefragt, aber alle ließen sich erst "richtig" beraten, wenn ihre Räume fertig waren. Sie waren dann eben nicht so, wie sie sie eigentlich brauchten. Bisweilen war der Streit mit den Handwerkern schon vor Gericht, statt zunächst einmal kleine aber "durchschlagende" Mängel abzustellen. Nicht nur einmal habe ich dann den Satz wiederholt, den ich während meiner 25 Jahre als öffentlch bestellter Sachverständiger oft benutzt habe:

Wenn ich hinterher komme und sage,

das hätte ich schon vorher sagen können,

dann würde ich das gern vorher sagen.

Hier kann man drei Bilder von Objekten sehen, wo meine Kenntnisse zur Trennung von Estrichen erst hinterher gefragt waren. Das vierte zeigt eine planerisch sachgerechte Trennung während der Ausführung. Dort ist die Vorderkante der Holzschwelle bündig mit den GK-Platten der Wand.

Im Mai 2021 habe ich damit begonnen, eine im vergangenen Jahr entstandene Ausarbeitung über "Hörprüfräume - Planung und Bau" in meinem Downloadbereich einzustellen. Zunächst wollte ich das zwar als Buch veröffentlichen, aber dann habe ich mir überlegt, dass es über diesen Download viel einfacher zugänglich wird. Jetzt, im Juli 2021, sind alle Abschnitte frei geschaltet, allerdings ist diese Fassung nur "vorläufig endgültig", denn nach jeder Beratung werde ich wieder etwas zu ergänzen haben. Gegen einen kleinen Obulus gibt es auch eine vollständige PDF-Fassung. Dazu schicken Sie bitte eine Post an Carsten Ruhe.

Nachtrag: Nachdem Leo II fertig ist (siehe unten), habe ich ein paar Ergänzungen einzuarbeiten.


Logo der Zieglerschen "Erfüllt mit Leben"

Die Zieglerschen, Leopoldschule in Altshausen, Leo II

Privates sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum

mit Internat mit den Förderschwerpunkten Hören und Sprache

Hör-Sprachzentrum gGmbH

Herzog-Albrecht-Allee 19

88361 Altshausen

Tel.: 07584-928222

Fax: 07584-928200

www.zieglersche.de

Planung, Beratung und Bau-Betreuung beim zweiten BA für einen Prüfraum zur pädagogisch-audiologischen Audiometrie, der aus dem ersten BA ausgelagert werden muss (derzeit Planung und Beratung für den baulichen Schallschutz, die Raumakustik und den Schallschutz der Lüftung). Die besondere Aufgabe ist hier, dass der (bereitsmehrfach umgeplante) Neubau "schon wieder zu klein" sein wird. Deshalb gibt es keine Schallschleuse.

Das Gebäude ist inzwischen fertig. Im Herbst 2021 habe ich einige Messungen ausgeführt. Die sind so gut ausgefallen, das ich sie gar nicht alle veröffentlichen mag, um andere Betreiber von solchen Hörprüfräumen nicht neidusch zu machen. Anne und Joachim sind jedenfalls voll des Lobes. Die Schwellenkonstruktion, die bei den obigen Fotos "unten rechts" zu sehen ist, wurde von allen beteiligten Handwerkern so ausgeführt, dass es keiner nochmaligen Nachbesserungen bedurfte. Im vorgefundenen Zustand wurde z. B. für den Flur (hinter einer Doppeltüranlage ohne Schallschleuse) ein sagenhafter Norm-Trittschallpegel von L'n,w = 23 dB erreicht! Ein herzlicher Dank gebührt den Architekten Hildebrand + Schwarz nebst deren Bauleiterin!

Beim Klicken auf das Logo werden Sie zu einem Info-Film über "Die Zieglerschen" geleitet.

 

Beratungsstelle Hegau-Bodensee, Pädagogische Audiologie, Singen

Das BBZ Stegen betreibt in Singen in einem Mehrfamilienwohnhaus eine Beratungsstelle mit einem Audiometrieraum. Hier gabe es Luft- und Trittschallübertragungen von der oberen Wohnung und tonale Störungen von Uhrenschlag der benachbarten Kirche. Anhand von Schallmessungen wurden die Haupt-Übertragungswege ermittelt und Vorschläge zur Verbesserung ausgearbeitet. Da auch die Vermieter "vom Fach" sind, besteht Interesse und Bereitschaft, die Situation in Ordnung zu bringen. Hier wurde so vorgegangen, wie auch sonst in der HNO-Heilkunde üblich:

Erst Diagnose - dann Therapie.

(Auch im Wörterbuch steht diese Reihenfolge.)

 

Petrus-Krankenhaus, Wuppertal, HNO-Ambulanz

Die Norderweiterung des Petrus-Krankenhauses in Wuppertal ist in den unteren Geschossen bereits in Betrieb. Während der Bauarbeiten wurde umgeplant, die HNO-Ambulanz in das 4. Obergeschoss zu legen. Damit sind die fünf akustischen Untersuchungsräume "eigentlich" schön weit weg von allen anderen lauten Krankenhaus-Nutzungen, aber darüber im Dachgeschoss befindet sich die Technikzentrale mit bereits fertig aufgestellten Lüftungs- und Kälte-Anlagen, welche die unteren drei Geschosse versorgen. Hier gibt es also Herausforderungen...

 

Cochlear Implant Centrum des UKSH, Standort Kiel

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein; Campus Kiel

HNO Klinik, Audiologie, CIC

Seminarweg 20, 24866 Schleswig

Tel.: 04621 807 261

Fax: 04621

info@audio.uni-kiel.de

http://www.hno.uni-kiel.de/hno/Audiologie

Das Universitätsklinikum in Kiel betreibt in Schleswig ein Zentrum zur Nachsorge und Reha bei CI-Implantationen. Der frühere Audiometrieraum war viel zu klein und wurde deshalb durch einen wesentlich größeren und sachgerechteren ersetzt. Aufgrund der vorhandenen Raumhöhe war keine Raum-in-Raum-Lösung möglich. Da der Raum aber im obersten Geschoss am Ende eines Flures liegt, sind die Schallschutz-Anforderungen untergeordnet. Die raumakustischen Belange ließen sich sachgerecht verwirklichen.

 

Landesförderzentrum Hören und Kommunikation

Georg-Wilhelm-Pfingsten-Schule

Lutherstraße 14, 24866 Schleswig

Telefon: 04621 807-0

Telefax: 04621 807-111

http://www.lfzhoeren-schleswig.de/

Planung, Beratung und Bau-Betreuung beim Umbau eines Prüfraumes in zukänftig zwei Räume für die pädagogisch-audiologische Audiometrie (derzeit Planung und Beratung für den baulichen Schallschutz, die Raumakustik und den Schallschutz der Lüftungsanlage)

 

Logo der Schule am Sommerhoffpark in Frankfurt am Main

Schule am Sommerhoffpark Frankfurt
Überregionales Beratungs- und Förderzentrum
mit dem Förderschwerpunkt Hören
Gutleutstr. 295-301, 60327 Frankfurt
Telefon: 069 24 26 86 0
Telefax: 069 24 26 86 20
http://www.sommerhoffpark.de

Planung, Beratung und Bau-Betreuung beim Neubau einer Schule für sehgeschädigte und hörgeschädigte Kinder einschließlich eines Prüfraumes für die pädagogisch-audiologische Audiometrie, Abnahmemessungen zur Erfolgskontrolle (aber auch zur Mängelbeseitigung). Das Gebäude wurde 2020 bezogen, die Audiometrie-Anlage war zum Zeitpunkt der Abschluss-Messungen noch nicht geliefert.

 

Logo der Karl-Hansen-Klinik in Bad Lippspringe

Karl-Hansen-Klinik, Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenkrankheiten
Antoniusstr. 19, 33175 Bad Lippspringe
Tel.: 05252 95 4300
Fax: 05252 95 4350
http://www.medizinisches-zentrum.de/kliniken/akut-karl-hansen-klinik/klinik-fuer-hals-nasen-ohren-heilkunde.html

Planung, Beratung und Bau-Betreuung für den Neubau der HNO-Abteilung mit Kinder- und Erwachsenen-Audiometrie sowie einem BERA-Raum, Abnahmemessungen zur Erfolgskontrolle (aber auch zur Mängelbeseitigung)

 

Logo der HNO-Klosterstern in Hamburg

HNO Phoniatrie Pädaudiologie Klosterstern
PD Dr.med. A.-K. Rohlfs und A. Mohr
Eppendorfer Baum 3, 20249 Hamburg
Telefon 040 48 35 50
Telefax 040 46 77 60 54
http://www.hno-klosterstern.de/

Planung, Beratung und Bau-Betreuung beim Umbau einer HNO-Praxis (Altbau ca. 1900) mit dem Einbau eines Prüfraumes für die pädagogisch-audiologische Audiometrie, Abnahmemessungen zur Erfolgskontrolle

 

Logo des Centre de Logopédie in Strassen, Luxemburg

Centre de Logopédie, Strassen, Luxemburg
Kompetenzzentrum für die Beschulung von Kindern und Jugendlichen mit beeinträchtigtem Hörvermögen und/oder Sprachentwicklungsstörungen
4, Place Thomas Edison, L-1483 Strassen, Luxemburg
Telefon: +352 44 55 65 1
Telefax: +352 44 55 65 700
http://www.logopedie.lu/

Planung, Beratung und Bau-Betreuung beim Neubau des Centre de Logopédie einschließlich eines Prüfraumes für die pädagogisch-audiologische Audiometrie, Abnahmemessungen zur Erfolgskontrolle

 

Logo des BZHK Elbschule in Hamburg

Elbschule Hamburg (BZHK)
Holmbrook 20,  22605 Hamburg
Telefon: 040 428 485 0
Telefax: 040 428 485 222
http://elbschule.hamburg.de/

Planung, Beratung und Bau-Betreuung bei der Verlegung und Zusammenlegung von Schwerhörigenschule und Gehörlosenschule an einem neuen Standort zum BildungsZentrum Hören und Kommunikation einschließlich zweier (vorbildlicher) Prüfräume für die pädagogisch-audiologische Audiometrie, Abnahmemessungen zur Erfolgskontrolle. Die Schule ist relativ nahe an meinem Wohnort; deshalb führe ich sie Architekten für deren Neubauten gern als Referenz vor.

 

Loogo des Hörzentrum Oldenburg, Haus des Hörens

Hörzentrum Oldenburg GmbH, Haus des Hörens
Marie-Curie-Straße 2, 26129 Oldenburg
Telefon: 0441 2172 100
Telefax: 0441 2172 150
http://www.hoerzentrum-oldenburg.de/de/

Planung, Beratung und Bau-Betreuung für den Neubau des Hörzentrum Oldenburg mit zwei Halb-Freifeldräumen, zwei Audiometrieräumen und drei Kabinen für Hörversuche, Kommentar von Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier anlässlich der Einweihung: Wir sind jetzt von der akustischen Hölle (ehrm. Container) in das akustische Paradies umgezogen.

 

Logo des CI-Zentrums Ernst Leonhardt in Güstrow, Mecklenburg-Vorpommern

CIC "Ernst Lehnhardt"
Thünenweg 31, 18273 Güstrow
Telefon: 03843 855153
Telefax: 03843 855154
http://www.cicmv.de/

Planung und Beratung für den Einbau zweier audiometrischer Prüfräume im Neubau des CI-Centrum in Güstrow

 

Logo des Schwäbischen Förderzentrums für Hörgeschädigte in Augsburg

Schwäbisches Förderzentrum für Hörgeschädigte, Augsburg
Sommestraße 70, 86156 Augsburg
Telefon: 0821 65055 0
Telefax: 0821 65055 119
www.foerderzentrum-augsburg.de

Planung, Beratung und Bau-Betreuung für den Umbau einer US-Highschool zum Förderzentrum einschließlich Einbau eines Prüfraumes für die pädagogisch-audiologische Audiometrie

 

Logo der Asklepios-Kliniken

Asklepios Kliniken Hamburg GmbH
Tangstedter Landstraße 400, 22417 Hamburg
Telefon: 040 18 18 87 0
Telefax: 040 18 18 87 28 70
https://www.asklepios.com/hamburg/nord/heidberg/

Planung, Beratung und Bau-Betreuung für den Einbau eines Raumes für klinische Audiometrie im Untergeschoss eines bestehenden Gebäudes am Standort Heidberg

 

Logo der Medizinischen Universität Göttingen

Medizinische Universität Göttingen
Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Robert-Koch-Straße 40, 37075 Göttingen
Telefon: 0551 39 22801
www.hno.med.uni-goettingen.de/

Planung, Beratung und Bau-Betreuung für den Neubau von sechs Räumen für die klinische Audiometrie und eines reflexionsfreien Raumes für die wissenschaftliche Audiometrie