2009 Zehn Jahre DSB-Referat Barrierefreies Planen und Bauen

Goldene Ehrennadel des DSB

"Arbeite immer so, als wenn Du mal das Bundesverdienstkreuz haben möchtest" hat meine Mutter oft zu mir gesagt. Und dann hat sie immer gleich hinzugefügt:

"Aber erwarte nicht, dass man es Dir auch gibt."

2009 wollte man mir beim DSB-Bundeskongress die Goldene Ehrennadel überreichen. Ich war aber gar nicht da, denn an dem Tag hat mein Patenkind geheiratet. Den DSB-Präsidenten, Dr. Harald Seidler, habe ich hinterher gefragt, was er mir denn nach 25 Jahren überreichen will, wenn ich nach 10 Jahren schon die höchste Auszeichnung erhalte. Nun habe ich aber nun doch "schon" nach 16 Jahren die Leitung des Referates in die Hände von Dr. Hannes Seidler übergeben (bitte nicht mit Harald verwechseln). Und so war es vielleicht ganz gut, wie man das damals gemacht hat. Für mich ist diese Goldene Ehrennadel so etwas wie das "Eiserne Kreuz", denn die Arbeit zur sensorischen Barrierefreiheit für Hörgeschädigte ist bei weitem nicht immer "goldig", sondern braucht an vielen Stellen eisernen Durchhaltewillen...

"Seit 13 Jahren arbeitet Carsten Ruhe ehrenamtlich im DSB und seit zehn Jahren leitet er das Referat „Barrierefreies Planen und Bauen“ (BPB). In Anerkennung seiner in dieser Zeit erworbenen Verdienste wurde ihm beim DSB-Bundeskongress 2009 in Hannover die goldene Ehrennadel verliehen. Aus diesem Anlass haben Klaus Büdenbender, Dr. Hannes Seidler und die Schriftdolmetscherin Birgit Nofftz ein Interview mit ihm geführt." Zitat aus DSB-Report